prospere - Prince2 Beratung

prince 2 v11

 

 

 

Projects in a controlled environment                                 

 
  SmallLogo

 

  

 

 

 

 

Trotz der seit 2014 privatisierten kommerziellen Vermarktung von Prince2 Zertifizierungen durch Axelos, einem Joint Venture zwischen Capita (ein großer britischer IT-Dienstleister und der britischen Regierung), unterscheidet Prince2 weiterhin einiges von anderen Projektmanagementverfahren (PMI, IPMA und weitere).

 

         
  • Ein schlankes Framework
    Prince2 ist ein starkes aber schlankes Framework geblieben und wurde im Laufe seiner Geschichte, insbesondere in der jetzt vorliegenden Edition, nochmals verschlankt und anpassungsfähiger für unterschiedlichste Projektanforderungen gemacht.
  • Zwang zur Individualisierung, wenig formale Vorschriften, hohe Akzeptanz
    Prince2 zwingt für den praktischen Einsatz zur individuellen Anpassung an die jeweilige Einsatzumgebung. Dies erhöht jedoch die Wahrscheinlichkeit Nutzenpotenziale zu materialisieren und verringert die Nachteile vieler Vorgehensmodelle,  zu hohe Priorität auf formale Aspekte und bürokratische Kriterien zu legen. Praktikabilität und die Sicherung des eigentlichen Projektnutzes kommen dabei oft zu kurz. 
    Eine Praxisnähe und damit Akzeptanz kann jedoch nur unter Berücksichtigung der ganz individuellen Situation und der konkreten Umgebungsbedingungen geschaffen werden.
  • Inhärente Integration von "ergänzenden Techniken"
    Es werden innerhalb des Frameworks nur 2 Prince2 spezifische Techniken, die der produktbasierten Planung und die Technik der Qualitätsprüfung definiert, für alle anderen Techniken setzt man auf Integration bewährter Methoden und Verfahren, nicht zuletzt auf den Einsatz von gewohnten und bewährten Verfahren des einsetzenden Unternehmens.
    Diese kann man leicht integrieren und so rasch gemeinsam mit den unter den „best practice“ Prinzipien von Prince2 zur Wirkung bringen.
         
  • Weitgehende Nutzungsfreiheit der Managementprodukte
    Von über 26 aktuellen „Managementprodukten“, das sind „best practice Werkzeuge“ zur Steuerung eines Projektes, müssen nur die, aufgrund z.B. des Umfangs, der Umgebung oder der Art des Projektes, adäquaten Produkte genutzt werden. 
    Die Managementprodukte sind in der Form und Ausprägung sehr flexibel. Es sind z.B., wenn die Grundprinzipien von Prince2 gewahrt bleiben, alle Prince2 Themen adressiert und die Prince2 Prozesse berücksichtigt werden, durchaus auch mündliche Kommunikation als Form für verschiedene Managementprodukte zulässig
           
           
           prince2 Fundament

 

  Das prospere Angebot für Prince2
 
  • Implementierung Anpassung und Tuning von Prince2 in Unternehmen und öffentlichen Organisationen
  • Integration bestehender und/oder neuer projektbezogener Verfahren und Techniken in das Prince2 Framework inklusive die projektbezogene Integration spezieller Verfahren von Lieferanten bei IT-Projekten
  • Integration von agilen Produktlieferverfahren in Prince2 für IT-Projekte
  • Coaching von Projektleitern und Projektauftraggeber nach Prince2 Prinzipien, Themen und Prozessen
  • Reifegradentwicklung der Projektorganisation von Unternehmen inklusive Aufbau eines „centers of excellence“ zur systematischen Nutzung von Projekterfahrung für verbesserte Projektergebnisse

  

  vorteile3
 

Die große Stärken von Prince2 sind

  • die organisierte Einbeziehung der gesamten relevanten Unternehmensstruktur in die Projektprozesse und eine Zuordnung von Verantwortlichkeiten an Rollen, die diese auch praktisch wahrgenehmen können
  • das systeminhärente „Management by Exception“ um zu verhindern, dass die Aufgaben nur theoretisch wahrgenommen werden
  • das Denken und Steuern mit Produkten, zu denen Attribute wie Qualität, Status und Nutzen auch echt zugeordnet werden können – Aktivitäten sind nur Hilfsmittel des inneren Kreises der Projektorganisation (Projektleiter und Teamleiter)
  • die durchgängige Nutzenorientierung die schon vor dem eigentlichen Projektstart und auch nach Projektende, bis zum Eintrittszeitpunkt des erwarteten Nutzens, durch Prince2 Verfahren gesichert wird.
  prospere Dienstleistungen helfen Ihnen, die Stärken von Prince2 zu Ihrem konkreten Nutzen zu machen. 
   
   
  prospere Unternehmensberatung e.U., Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , +43 (0) 664 355 3997, www.prospere.at