prospere Kommunikations- und Kollaborations Consulting

comm collaboration

 

 

zeit- und ortsunabhängiges Arbeiten

in virtuellen Teams mit digitaler Unterstützung

                             SmallLogo 

 

 

  

 

 
  • Die Gestaltung der Arbeitsumgebung nach modernen Gesichtspunkten und die Notwendigkeit agiler Geschäftsprozesse erfordern den effektiven Einsatz von elektronischen Kommunikationsverfahren und Plattformen für die zeit- und ortsunabhängige Zusammenarbeit zwischen Teams und Einzelpersonen.

  • Geschäftsprozesse erstrecken sich oftmals über Unternehmensgrenzen hinweg. Die Zusammenarbeit von Teams und Einzelpersonen erfolgt dabei auch unternehmensübergreifend. In die elektronischen Verfahren müssen daher auch externe Beteiligte integriert werden.

 

comm collaboration 2

 

 

Moderne technische Kollaborations- und Kommunikationsplattformen sind Realität in modernen Unternehmen,

 

ihre effektive und effiziente Nutzung leider nicht immer! 

 

 

  

 

Der Reifegrad der Implementierung hinkt oft den technischen Möglichkeiten nach und entspricht oft nicht den Anforderungen für eine erfolgreiche Nutzung


Die Gründe dafür liegen oft in einem Unterschätzen der organisatorischen Komplexität einer Einführung. Diese und der erforderliche Implementierungsaufwand sind meist im Rahmen von überschaubaren und homogenen Projekt- und Nutzergruppen vergleichsweise gering. Man erreicht rasch eine gewisse Arbeitsfähigkeit.

In Folge, wenn diese initiale Ausbaustufe nicht mehr als ausreichend erkannt wird, um die erwarteten Nutzenpotenziale zu heben, stößt man oft an Grenzen, die nicht mehr überwindbar sind und einer grundlegend anderen Vorgehensweise bedürfen, um bewältigt zu werden. Das übersteigt jedoch oft die bereitgestellten Mittel und überfordert auch das ursprüngliche Setting für das Projekt Team (falls überhaupt ein ausreichend umfassender Projektprozess durchlaufen wurde).

Dies führt dazu, dass in Unternehmen sich weitere Kollaborations und Kommunikationsinseln und Silos bilden bzw. wichtige Vorhaben im Prototypenstatus steckenbleiben.
Die Folge sind beispielsweise, Mehrfachführung von Dokumentenablagen wegen mangelndem Zuverlässigkeitsvertrauen, Wikis mit beschränkten Inhalt, blogs mit fragwürdigen veralteten Inhalten und Web Konferenzen deren Vorbereitung sehr aufwändig ist bzw. nicht den Qualitätsansprüchen der Teilnehmer entspricht. 
Die traditionelle falsche Anwendung von E-Mails als Kommunikationsverfahren,  mit all den damit verbundenen Problemen, ist ja hinlänglich bekannt.

Der Nutzen der Verfahren wird daduch deutlich beeinträchtigt, ja oft durch zahlreiche erforderliche Systembrüche, vollkommen in Frage gestellt.

   
  Das prospere Angebot für die Einführung von unternehmensweiten und -übergreifenden Kollobarionsplattformen und unified Kommunikationslösungen
 

Unterstützung und Beratung bei

  • Design von unternehmensweiten Kollaborationskonzepten
  • Dokumentenmanagement mit portalorientierten Dokumentenbibliotheken
  • Einsatz von freien und gesteuerten Workflows in Kollaborationsportalen
  • strukturierte Nutzung von Kollaborationsplattformen für Wissensmanagement
  • Design von SharePoint Lösungen
  • Auswahl von Lösungen
  • Qualitäts und Nutzensicherung bei der technischen Implementierung von Lösungen 

prospere agiert als Mittler zwischen Business Anforderungen und Technologie und als Change Agent bei der erforderlichen Anpassung der Prozesse zur optimalen Nutzung der elektronischen Verfahren.

   
   
  prospere Unternehmensberatung e.U., Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , +43 (0) 664 355 3997, www.prospere.at